Ankunft in der „südlichsten Stadt der Welt“

Auch der letzte Tag in der Heimat war noch einmal abenteuerlich.

Alex war gerade mit duschen fertig, da wollte ich noch einmal schnell drunter hüpfen. Ich drehe den Warmwasserhahn auf, da scheppert es in der Wand unterm Waschbecken und an statt in der Dusche, kam das Wasser an anderer Stelle aus der Wand.

Also wurde die Dusche dann kurzer Hand bei meinen Eltern nachgeholt, bevor es nach Frankfurt ging.

Alex Rucksack war dann auch schwerer als erwartet, die Waage am Flughafen zeigte 18 kg, wo hingegen meiner nur 14 kg wog, mal sehen, ob ich mal wieder was vergessen habe einzupacken. Ein Teil ist mir auch schon eingefallen. Da kaufen wir uns extra eine gute Kamera und vergessen dann dieses Teil gegen Sonnenlicht zu Hause. So ein Mist.

Unglaublich was eine Frisur ausmacht. Bei den Sicherheitskontrollen hatte ich noch nie Probleme, bis jetzt.

Der GANZ wichtige Sicherheitsmensch vor dem Personenscan in Frankfurt, musterte mich erst von oben bis unten und nachdem ich gefragt habe, ob alles ok wäre, meinte er ich sollte mein Haarband noch ablegen. Er hätte halt Menschenkenntnis :-D und wie…

In Buenos Aires ging es dann weiter. Bei der Einreise wurde ein Foto von uns gemacht und Fingerabdrücke genommen. Ich war erst dran und dann sollte Alex an die Reihe kommen. Die Frau am Schalteer hat es aber nicht hinbekommen, oder nicht hinbekommen wollen, so dass Alex zu einem anderen Schalter musste. Ich sollte erneut meinen Reisepass abgeben, wurde nichts mehr gefragt, aber es wurde wild in den Computer geschrieben. Alex war schon wieder fertig und wartete bereits auf mich, als ich dann auch meinen Pass wieder bekam.

Ohne es richtig realisiert zu haben, dass es nun endgültig so weit ist und wir nun erst einmal weg sind, war der Abschied von unseren Eltern, jedenfalls für mich sehr sentimental. :´(

Abflug Frankfurt

Die ersten drei Flüge und Hindernisse sind hinter uns. Gerade sind wir gut in Ushuaia angekommen und die Fähre nach Puerto Williams für morgen ist gebucht und die Fähre für übermorgen nach Punta Arenas ist angefragt. Also Daumen drücken, dass wir drauf kommen und das Schiff am Samstag auch ablegt.

Wir sind in UshuaiaDemo in den Straßen Ushuaias… die Arbeit lässt uns nicht los, Demo in Ushuaia…

Schreibe einen Kommentar

*